Ordnungs­widrig­keiten

Den Führerschein behalten


Die meisten Ordnungswidrigkeiten sind mit einem Bußgeld abgetan. Wer kurz falsch parkt, um die Einkäufe in die Wohnung zu tragen, ärgert sich in der Regel und bezahlt dann. Allerdings gibt es auch Verfahren, bei denen deutlich mehr auf dem Spiel steht. Etwa bei Alkohol, Drogen oder unsachgemäßer Handynutzung am Steuer oder dann, wenn eine Geschwindigkeitsüberschreitung oder ein Rotlichtverstoß so gravierend waren, dass sie etwa nach Erfassung durch eine Radarfalle ein Fahrverbot nach sich ziehen. Wer auf den Führerschein aus beruflichen Gründen angewiesen ist, hat in der Regel nicht die Möglichkeit, kurzfristig Urlaub zu nehmen oder für einen oder sogar mehrere Monate auf das Fahrrad umzusteigen.

Entsprechend intensiv ist unser Einsatz, wenn es um den Erhalt Ihrer Fahrerlaubnis geht. Sorgfältig prüfen wir die Akten auf mögliche Fehler im Verwaltungsverfahren, um Ihnen die bestmögliche Verteidigung gegenüber den Behörden zu bieten. Auch Bußgeldbescheide aus den Niederlanden werden von uns einer Prüfung unterzogen. Da für einzulegende Rechtsmittel eine Frist vorgegeben ist, sollte bei Zweifeln an der Rechtmäßigkeit von Bescheiden möglichst frühzeitig ein erster Beratungstermin vereinbart werden.